dethemedetheme

Video erstellen: so erkennen Sie einen Experten

fahnenmast-ob-holz-stahl-oder-aluminium-bei-heimgartner-wird-jeder-fuendig

„Experte“ ist kein geschützter Begriff, denn jeder “darf” sich so nennen. Bei der Videoproduktion sieht es nicht anders aus. Auch ohne Hochschulabschluss, Fortbildungen und Zertifikate rühmen sich viele Anbieter mit grenzenloser Expertise. Doch unter den “Experten” verbirgt sich auch so manches schwarze Schaf. Trennen Sie die Spreu vom Weizen. Lassen Sie mit diesen Tipps ein professionelles Video erstellen.

Video erstellen: die Zielanalyse

Ein Experte dreht nicht einfach darauf los, sondern basiert sich auf eine gute Strategie. Bevor er sich an die Arbeit macht, führt er eine detaillierte Zielanalyse durch. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden erstellt er einen professionellen Videoplan. Wichtige Fragen, mit denen sich der Fachmann auseinandersetzt, sind:

  • Welcher Erzählstil soll es werden (allwissender, neutraler, personaler oder Ich-Erzähler)?
  • Welche Art von Video ist erwünscht (Imagefilm, Erkärvideo, Produktfilm)?
  • Wie lang muss der Videocontent sein?
  • Text oder kein Text?
  • Wie viel darf das Video kosten?

Ein Beispiel: Der Imagefilm für ein junges kreatives Start-up braucht keine langen komplizierten Erklärungen. Er kommt auch ohne Formen, Bilder und Text aus. Animationen und Comic-Styles frischen den Content auf und geben dem Imagefilm eine besondere Nuance.
Beim neuen Dieselmotor ist es jedoch nicht ganz einfach, denn der Zuschauer braucht technische Daten. Daher ist ein erklärender Text und detaillierte Statistiken unabdingbar.

Video erstellen: das Konzept

Das Vorgespräch war ein voller Erfolg, die Eckdaten stehen fest und Ihr Teil ist jetzt erledigt. Nun macht sich der Experte ans Werk. Innerhalb weniger Tage oder Wochen arbeitet er ein umfassendes Filmkonzept aus. Er skizziert den Filmablauf und verfasst die erste Szene. Auch das Ziel der Videoproduktion hält er fest. Das fertige Konzept dient aber nicht nur ihm als Orientierung, sondern auch dem Kunden vermittelt es einen ersten Eindruck, wie der Videoclip einmal aussehen könnte.
Noch vor Drehbeginn legt Ihnen der Experte das Konzept vor. So bleibt genug Zeit für eventuelle Änderungswünsche des Kunden. Ist der Auftraggeber nicht zu 100 % vom Erstentwurf überzeugt, fühlt sich ein Profi nicht gleich in seiner Ehre gekränkt. Dankbar nimmt er die Änderungen auf und integriert sie gekonnt in seinen Zweitversuch.

Video erstellen: ein stressfreier Dreh

Die Schauspieler sind zu spät dran, die Location zu laut, die geplanten Drehtage reichen nicht aus. Beim Dreh kann einiges schiefgehen. Eine gründliche Planung ist die halbe Miete für einen erfolgreichen Dreh.

  • Die Location muss optisch, räumlich und akustisch zu den Drehvorgaben passen. Platzmangel, stark befahrene Strassen, laute Bauarbeiten oder miserable Lichtverhältnisse sind tabu. Am besten macht sich der Produzent vor Drehbeginn persönlich ein Bild vom Drehort.
  • Ob Bürogebäude, Schloss oder Fabrikhalle – viele Locations müssen vorher gebucht werden – doch bitte nicht zu spät. Ansonsten kommt Ihnen ein anderer Interessent zuvor.
  • Jeder Mitarbeiter hat eine klare Position mit klaren Aufgaben. Gewusel am Set verdirbt nur die Stimmung.

Achtung: Chaos, Stress und Unordnung am Set sind ein Zeichen für mangelnde Organisation. Die Produktionsfirma hätte ihre Sache besser machen können.

Video erstellen: die Kostenanalyse

Es gibt keinen Standardpreis für Videoproduktionen. Jedes Werk ist schliesslich ein kleines Unikat. Für den Kunden aber ist die ungeklärte Kostenfrage oft eine Belastung. Was, wenn der Produzent sein Budget masslos strapaziert?

Eine seriöse Produktionsfirma macht reinen Tisch. Frühzeitig klärt sie den Auftraggeber über mögliche Extrakosten auf. Fallen mehr Drehtage an als geplant, erhöht sich der Arbeitsaufwand in der Postproduktion oder kommt Gema-pflichtige Musik zum Einsatz, lässt sie es den Kunden rechtzeitig wissen.

Nicht aber nur die Extrakosten kommen zur Sprache. Auch der Gesamtpreis ist ein wichtiges Thema. Ein Experte lässt Ihnen einen konkreten Kostenvoranschlag zukommen. Phrasen wie „ungefähr“, „so in etwa“ oder „einfach mal abwarten“ sind kein gutes Zeichen.

Video erstellen: Zusatzleistungen

Video erstellen und fertig – damit gibt sich ein Experte nicht zufrieden. Mit der Filmproduktion ist seine Arbeit noch lange nicht getan. Er hat das grosse Ganze im Blick. So bietet er Ihnen attraktive Zusatzleistungen an, die über die reine Produktion des Video Contents hinausgehen.

Die wichtigste Zusatzleistung ist das Marketing. Ein professioneller Anbieter bringt die fertige Produktion für Sie in Umlauf. Hierzu bedient er sich der beliebtesten Online-Kanäle wie YouTube, Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest. Alternativ verknüpft er den Videocontent mit einem QR-Code, der dem Kunden direkt Zutritt zur Message verschafft.

Video erstellen: flexibler Content

Der Experte denkt multidimensional. Nicht nur auf der Website, sondern auch auf anderen Endgeräten wie dem Tablet oder Smartphone muss der Content eine gute Figur abgeben – insbesondere auf dem Smartphone-Display. Denn es ist Fakt: Die meisten Nutzer sehen sich Videos unterwegs auf dem Smartphone an.

Umso flexibler muss der Videoclip sein. Schnell, einfach und zuverlässig passt er sich dem jeweiligen Endgerät an. Eine professionelle Produktionsfirma nimmt die Anpassung als selbstverständlich hin.

Video erstellen: keine Angst vor Kritik

Das Video ist nun fertig! Der Auftraggeber ist mit der Arbeit des Produzenten zufrieden. Jedoch ist das noch lange keine Erfolgsgarantie, denn am Ende sind die Meinungen der Kunden am wichtigsten. Und wie lässt sich das herausfinden? Der Experte kennt die Antwort.
Er nutzt Umfragen und Social Media-Bewertungen als Qualitätsmassstab. Erntet das Video mehr Lob als Kritik, ist es auf einem guten Weg. Überwiegen die negativen Kommentare oder lässt der Klicksturm auf sich warten, herrscht Verbesserungsbedarf. Der Experte analysiert die Schwachstellen der Produktion, spricht sie offen beim Kunden an und ändert den Content entsprechend ab.

Video erstellen: immer up to date

Manchmal ist eine Videoproduktion nur von kurzer Dauer. Das Weihnachtsgewinnspiel oder die Sommer-Aktion richten sich schliesslich nur nach einem bestimmten Zeitraum. Manche Videos aber sind für den Dauereinsatz bestimmt.

Gerade Produkt- und Imagefilme wechseln sich nicht alle paar Monate ab. Sie brauchen Konstanz. Viele Jahre lang repräsentieren sie Unternehmen, Dienstleistungen und Produkte. Umso wichtiger sind regelmässige Updates. Eine gute Produktionsfirma sieht auch nach dem Video erstellen immer wieder nach dem Rechten.

Schneidet das Video auch nach längerem Einsatz noch mit soliden Noten ab, gibt es keinen Änderungsbedarf. Lässt die Leistung im Laufe der Zeit aber nach, bietet sich ein Update an. Die Produzenten bringen den Content auf den neuesten Stand.

Video erstellen: kreative Seriosität

Ob selbstklebende Produkte von Tesa, die Zürich Openair oder Vermessungen mit Drohnen – für alle Dinge gibt es Platz für Kreativität. Mit Fantasie, Witz und Unkonventionalität lässt sich der Experte für jedes Thema etwas besonderes einfallen.

Maxi
About Maxi
Video erstellen: so erkennen Sie einen Experten
Video erstellen: so erkennen Sie einen Experten
Video erstellen: so erkennen Sie einen Experten
Video erstellen: so erkennen Sie einen Experten