dethemedetheme

Facebook mit eigener Videoplattform Watch

fahnenmast-ob-holz-stahl-oder-aluminium-bei-heimgartner-wird-jeder-fuendig

Statusmeldungen, Bilder und das ein oder andere Video, so kennen die Nutzer Facebook. Das ist den Machern des sozialen Netzwerks aber nicht genug. Ab sofort gibt es eine neue Erweiterung, die Videoplattform Watch. Diese soll vor allem Vlogger und Shows von YouTube ansprechen und in das Social-Media-Network holen.

Die Idee dahinter: Facebook hat über 2 Milliarden User, somit ist die potentielle Zielgruppe die erreicht werden kann riesig. Gleichzeitig bietet der Dienst umfangreiche Interaktionsmöglichkeiten, mehr als beispielsweise YouTube. Weiterhin sollen die Nutzer mit exklusiven Inhalten begeistert werden. So werden beispielsweise nur bestimmte Inhalte, beispielsweise der NASA oder der US-Basketball-Liga NBA übertragen. Die Video-Produzenten erhalten 55 Prozent der Werbeeinnahmen. Noch ist der Zugang auch für Contentproduzenten allerdings limitiert. Interessierte Videomacher können sich über ein Formular bewerben und ihre Idee vorstellen.

Auch bei Facebook Watch werden die Inhalte personalisiert, wie bereits im Newsfeed. Die individuelle Auswahl der Videos hängt von den Sehgewohnheiten des Nutzers und seinen Freunden ab. Auf Facebook Watch werden dann verschiedene Playlists wie „Meistdiskutiert“ oder „Was Freunde gucken“ geteilt. Auch die Playlist „Was Leute zum Lachen bringt“ wird angeboten. Hier listet Facebook die Videos auf, auf die die meisten Nutzer mit „Haha“ reagierten. Generell werden alle neu eingeführten „Reaktionen“ ausgewertet.

Reaktionen spielen sowieso eine wichtige Rolle: Während der Nutzer eine Show anschaut, sieht er die Kommentare von Freunden und Fremden. In speziellen zum Video passenden Facebook-Gruppen gibt es eine Diskussionsmöglichkeit. Dadurch verbringen die Nutzer mehr Zeit im sozialen Netzwerk, sieht mehr Werbung und damit generiert Facebook höhere Einnahmen. Facebook Watch gibt es zunächst in den USA. In Europa und Deutschland sind bisher noch keine Starttermine bekannt.

Maria
About Maria
fb
Facebook mit eigener Videoplattform Watch
fb
Facebook mit eigener Videoplattform Watch